Angebote zu "Joachim" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Beruf - Bewerbung, Karriereplanung, Weiterbildu...
1,39 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot
Bostick, Hannelore: Erfolgreich bewerben mit de...
9,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 03/2005, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Erfolgreich bewerben mit dem Europäischen Lebenslauf, Autor: Bostick, Hannelore // Wiehager, Hans-Joachim, Verlag: Books on Demand GmbH // Books on Demand, Schlagworte: Bewerbung, Rubrik: Ratgeber, Seiten: 120, Gewicht: 176 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot
Bewerberauswahl und Zeugnisse: Mitarbeiterführu...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Bewerbungen sehen alle gleich aus, weil Bewerbungstrainings schon in der Schule beginnen. Deshalb muss heute mehr auf viele kleine Details geachtet werden, um eine gute von einer schlechten Bewerbung zu unterscheiden. Dabei kommt es nicht nur auf den Stil und den Inhalt, sondern auch auf die äußere Form an. Persönlich besonders aussagekräftig sind zum Beispiel die Handschrift und der Gesichtsausdruck auf dem Foto. Je kleiner der Betrieb, desto wichtiger ist der subjektive Sympathie-Faktor! Zeugnisse enthalten manchmal wertvolle Hinweise - wenn man sie zu deuten versteht! Aus der sorgfältigen Analyse von Bewerbungsunterlagen ergeben sich wertvolle Fragen für das Vorstellungsgespräch. Je intensiver dies geführt wird wird, desto eher können teure Schäden durch Fehlentscheidungen vermieden werden! 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Bettina Radener, Joachim von Hein. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/kohf/000002/bk_kohf_000002_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot
Vom Lehrer zum Schulleiter
34,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Pressemeldungen weisen in letzter Zeit verstärkt darauf hin, dass in den Ländern der Bundesrepublik Deutschland eine große Zahl von Stellen für Schulleiterinnen und Schulleiter sowie anderer schulischer Funktionsträger unbesetzt ist und es immer schwieriger wird, geeignete Bewerberinnen und Bewerber für die Übernahme dieser für die schulische Qualitätsentwicklung ungemein wichtigen Rolle zu motivieren. Dieses Buch richtet sich an alle, die sich bereits für eine Bewerbung auf eine vakante Stelle entschieden haben. Es soll aber auch denen eine Hilfe sein, die Überlegungen zu einer Veränderung ihrer beruflichen Laufbahn in Richtung »Schulleitung« anstellen, sich vielleicht noch unsicher sind oder auch nur Fragen zum Verfahren haben. Alle, die an ihrer persönlichen Eignung Zweifel hegen, soll es bei der Antwort auf die Frage helfen, ob der Wechsel in die Schulleitung eine mögliche, eventuell spätere Option ist, der sie aufgrund ihrer Persönlichkeitsstruktur und ihrer beruflichen Erfahrungen gewachsen sind. Die Autoren nähern sich dem Bewerbungs- und Entscheidungsverfahren sowie der Aufgabe »Schulleitung« aus unterschiedlichen Blickwinkeln, gehen anhand von Interviews mit Schulleiterinnen und Schulleitern an unterschiedlichen Positionen ihrer beruflichen Karriere der Frage nach, was Schulleiter motiviert hat, sich dieser komplexen Aufgabe zu widmen und wie sie ihre tägliche Praxis erleben. Nicht zuletzt will das Buch motivieren, Mut machen, Möglichkeiten der Selbstreflexion darstellen und dabei aufzeigen, wie man sich auf Bewerbung, Überprüfungsverfahren und die ersten Schritte in der neuen Funktion konkret vorbereiten kann. So liefert es Beispiele, Erfahrungen, Informationen und Einschätzungen von erfahrenen Praktikern zu allen relevanten Bereichen. Herausgeber: Heinz Kipp Geboren am 09.05.1949. Studium für das Lehramt an Haupt- und Realschulen an der Justus-Liebig-Universität Gießen in den Fächern Mathematik und Physik von 1969 bis 1973. Lehrer an einer Grund-, Haupt- und Realschule mit Förderstufe in Bad Nauheim von 1973 bis 1978. Rektor als Ausbildungsleiter mit erziehungs- und gesellschaftswissenschaftlichem Arbeitsschwerpunkt am Studienseminar für das Lehramt an Grund-, Haupt-, Real- und Sonderschulen in Friedberg von 1978 bis 1983. Pädagogischer Leiter der Peter-Petersen-Schule, Schulformbezogene Gesamtschule der Stadt Frankfurt am Main von 1983 bis 1986. Schulfachlicher Aufsichtsbeamter und stellvertretender Schulamtsleiter im Staatlichen Schulamt für den Main-Taunus-Kreis von 1986 bis 1995. Leiter des Staatlichen Schulamtes für den Vogelsbergkreis von 1995 bis 1997. Leiter des Staatlichen Schulamtes für den Landkreis Gießen und den Vogelsbergkreis seit 1997. Hans-Joachim Gruel Jahrgang 1948 1969 bis 1975 Studium des Lehramts an Gymnasien mit den Fächern Deutsch und Politik 1975 bis 1977 Referendariat an Schulen in Frankfurt und Bad Homburg 1977 bis 1997 Studienrat/Oberstudienrat an Gesamtschulen und Gymnasien in Schlitz, Schotten und Nidda 1997 bis 2002 Pädagogischer Leiter der Vogelsbergschule in Schotten, Schulformbezogene Gesamtschule 2002 bis 2012 Direktor der Vogelsbergschule in Schotten Seit 2012 im Ruhestand Weitere Tätigkeiten: Seit 1997 Koordinator des Netzwerks »Voneinander Lernen« Seit 1997 Mitarbeit in einer Vielzahl europäischer Projekte und Vorhaben Seit 1997 Mitarbeit in der Lehreraus- und FortbildungEs ist nicht erst seit gestern bekannt: Deutschland leidet unter Schulleitermangel. Komplexität und vielfältige Aufgaben scheinen geeignete Bewerberinnen und Bewerber abzuschrecken. Oder liegt es an der Unwissenheit über die nötigen Bewerbungsprozesse, vielleicht auch am Fehlen eines Ansprechpartners, der Fragen beantworten könnte? Der Titel richtet sich jedoch nicht nur an Lehrerinnen und Lehrer, die sich noch nicht entschlossen haben, ob sie den Karrieresprung Schulleiter wagen, sondern auch an jene, die sich bereits im Bewerbungsverfahren um den Posten befinden.Denn neben einer Einführung in die Bewerbungsprozesse und anderer theoretischer Ansätze bietet das Buch auch Interviews mit Schulleiterinnen und Schulleitern, die über ihre Motivation für diesen komplexen Job sprechen. Auch die Aufgaben, denen sich eine Schulleitung stellen muss, werden genauer beleuchtet, um Fragen oder eventuelle Ängste zu nehmen.Nicht zuletzt will das Buch motivieren, Mut machen, Möglichkeiten der Selbstreflexion darstellen und dabei aufzeigen, wie man sich auf Bewerbung, Überprüfungsverfahren und die ersten Schritte in der neuen Funktion konkret vorbereiten kann. So liefert es Beispiele, Erfahrungen, Informationen und Einschätzungen von erfahrenen Praktikern zu allen relevanten Bereichen.Aus dem Inhalt:Die Aufgabe Schulleiter (Theorie und Praxis, Anregungen, aus dem Schulleiteralltag)Vor der Bewerbung (Übersichten und Informationen, Motivation, Potenzialanalyse u.a.)Bewerbung, Auswahlverfahren und Entscheidung (Bewerbungsschreiben, Beurteilung, Gespräche u.a.)RechtsschutzErste Schritte in der neuen FunktionAnhang mit diversen Übersichten über Gesetzesregelungen u.a.Das Buch richtet sich weder an eine bestimmte Schulform, noch an ein spezielles Bundesland. Bundeslandabhängige Regelungen sind als solche gekennzeichnet.Herausgeber:Heinz Kipp, Leiter des Staatlichen Schulamtes für den Landkreis Gießen und den Vogelsbergkreis seit 1997. Lehramtsstudium an Haupt- und Realschulen an der Justus-Liebig-Universität Gießen in den Fächern Mathematik und Physik von 1969 bis 1973. Lehrer an einer Grund-, Haupt- und Realschule mit Förderstufe in Bad Nauheim von 1973 bis 1978. Rektor als Ausbildungsleiter mit erziehungs- und gesellschaftswissenschaftlichem Arbeitsschwerpunkt am Studienseminar für das Lehramt an Grund-, Haupt-, Real- und Sonderschulen in Friedberg von 1978 bis 1983. Pädagogischer Leiter der Peter-Petersen-Schule, Schulformbezogene Gesamtschule der Stadt Frankfurt am Main von 1983 bis 1986. Schulfachlicher Aufsichtsbeamter und stellvertretender Schulamtsleiter im Staatlichen Schulamt für den Main-Taunus-Kreis von 1986 bis 1995.Hans-Joachim Gruel, pensionierter Direktor der Vogelsbergschule in Schotten. Nach seinem Studium des Lehramts an Gymnasien mit den Fächern Deutsch und Politik wurde er Studienrat/Oberstudienrat an Gesamtschulen und Gymnasien in Schlitz, Schotten und Nidda. Anschließend war er Pädagogischer Leiter der Vogelsbergschule in Schotten, bevor er 2002 bis zu seiner Pensionierung ihr Direktor wurde.Weitere Tätigkeiten:Seit 1997 Koordinator des Netzwerks "Voneinander Lernen"Seit 1997 Mitarbeit in einer Vielzahl europäischer Projekte und Vorhaben Seit 1997 Mitarbeit in der Lehreraus- und FortbildungEmpfohlen für: Lehrerinnen und Lehrer, die sich für den Schulleitungsposten interessieren oder sich bereits dafür beworben haben.

Anbieter: buecher
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot
Vom Lehrer zum Schulleiter
36,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Pressemeldungen weisen in letzter Zeit verstärkt darauf hin, dass in den Ländern der Bundesrepublik Deutschland eine große Zahl von Stellen für Schulleiterinnen und Schulleiter sowie anderer schulischer Funktionsträger unbesetzt ist und es immer schwieriger wird, geeignete Bewerberinnen und Bewerber für die Übernahme dieser für die schulische Qualitätsentwicklung ungemein wichtigen Rolle zu motivieren. Dieses Buch richtet sich an alle, die sich bereits für eine Bewerbung auf eine vakante Stelle entschieden haben. Es soll aber auch denen eine Hilfe sein, die Überlegungen zu einer Veränderung ihrer beruflichen Laufbahn in Richtung »Schulleitung« anstellen, sich vielleicht noch unsicher sind oder auch nur Fragen zum Verfahren haben. Alle, die an ihrer persönlichen Eignung Zweifel hegen, soll es bei der Antwort auf die Frage helfen, ob der Wechsel in die Schulleitung eine mögliche, eventuell spätere Option ist, der sie aufgrund ihrer Persönlichkeitsstruktur und ihrer beruflichen Erfahrungen gewachsen sind. Die Autoren nähern sich dem Bewerbungs- und Entscheidungsverfahren sowie der Aufgabe »Schulleitung« aus unterschiedlichen Blickwinkeln, gehen anhand von Interviews mit Schulleiterinnen und Schulleitern an unterschiedlichen Positionen ihrer beruflichen Karriere der Frage nach, was Schulleiter motiviert hat, sich dieser komplexen Aufgabe zu widmen und wie sie ihre tägliche Praxis erleben. Nicht zuletzt will das Buch motivieren, Mut machen, Möglichkeiten der Selbstreflexion darstellen und dabei aufzeigen, wie man sich auf Bewerbung, Überprüfungsverfahren und die ersten Schritte in der neuen Funktion konkret vorbereiten kann. So liefert es Beispiele, Erfahrungen, Informationen und Einschätzungen von erfahrenen Praktikern zu allen relevanten Bereichen. Herausgeber: Heinz Kipp Geboren am 09.05.1949. Studium für das Lehramt an Haupt- und Realschulen an der Justus-Liebig-Universität Gießen in den Fächern Mathematik und Physik von 1969 bis 1973. Lehrer an einer Grund-, Haupt- und Realschule mit Förderstufe in Bad Nauheim von 1973 bis 1978. Rektor als Ausbildungsleiter mit erziehungs- und gesellschaftswissenschaftlichem Arbeitsschwerpunkt am Studienseminar für das Lehramt an Grund-, Haupt-, Real- und Sonderschulen in Friedberg von 1978 bis 1983. Pädagogischer Leiter der Peter-Petersen-Schule, Schulformbezogene Gesamtschule der Stadt Frankfurt am Main von 1983 bis 1986. Schulfachlicher Aufsichtsbeamter und stellvertretender Schulamtsleiter im Staatlichen Schulamt für den Main-Taunus-Kreis von 1986 bis 1995. Leiter des Staatlichen Schulamtes für den Vogelsbergkreis von 1995 bis 1997. Leiter des Staatlichen Schulamtes für den Landkreis Gießen und den Vogelsbergkreis seit 1997. Hans-Joachim Gruel Jahrgang 1948 1969 bis 1975 Studium des Lehramts an Gymnasien mit den Fächern Deutsch und Politik 1975 bis 1977 Referendariat an Schulen in Frankfurt und Bad Homburg 1977 bis 1997 Studienrat/Oberstudienrat an Gesamtschulen und Gymnasien in Schlitz, Schotten und Nidda 1997 bis 2002 Pädagogischer Leiter der Vogelsbergschule in Schotten, Schulformbezogene Gesamtschule 2002 bis 2012 Direktor der Vogelsbergschule in Schotten Seit 2012 im Ruhestand Weitere Tätigkeiten: Seit 1997 Koordinator des Netzwerks »Voneinander Lernen« Seit 1997 Mitarbeit in einer Vielzahl europäischer Projekte und Vorhaben Seit 1997 Mitarbeit in der Lehreraus- und FortbildungEs ist nicht erst seit gestern bekannt: Deutschland leidet unter Schulleitermangel. Komplexität und vielfältige Aufgaben scheinen geeignete Bewerberinnen und Bewerber abzuschrecken. Oder liegt es an der Unwissenheit über die nötigen Bewerbungsprozesse, vielleicht auch am Fehlen eines Ansprechpartners, der Fragen beantworten könnte? Der Titel richtet sich jedoch nicht nur an Lehrerinnen und Lehrer, die sich noch nicht entschlossen haben, ob sie den Karrieresprung Schulleiter wagen, sondern auch an jene, die sich bereits im Bewerbungsverfahren um den Posten befinden.Denn neben einer Einführung in die Bewerbungsprozesse und anderer theoretischer Ansätze bietet das Buch auch Interviews mit Schulleiterinnen und Schulleitern, die über ihre Motivation für diesen komplexen Job sprechen. Auch die Aufgaben, denen sich eine Schulleitung stellen muss, werden genauer beleuchtet, um Fragen oder eventuelle Ängste zu nehmen.Nicht zuletzt will das Buch motivieren, Mut machen, Möglichkeiten der Selbstreflexion darstellen und dabei aufzeigen, wie man sich auf Bewerbung, Überprüfungsverfahren und die ersten Schritte in der neuen Funktion konkret vorbereiten kann. So liefert es Beispiele, Erfahrungen, Informationen und Einschätzungen von erfahrenen Praktikern zu allen relevanten Bereichen.Aus dem Inhalt:Die Aufgabe Schulleiter (Theorie und Praxis, Anregungen, aus dem Schulleiteralltag)Vor der Bewerbung (Übersichten und Informationen, Motivation, Potenzialanalyse u.a.)Bewerbung, Auswahlverfahren und Entscheidung (Bewerbungsschreiben, Beurteilung, Gespräche u.a.)RechtsschutzErste Schritte in der neuen FunktionAnhang mit diversen Übersichten über Gesetzesregelungen u.a.Das Buch richtet sich weder an eine bestimmte Schulform, noch an ein spezielles Bundesland. Bundeslandabhängige Regelungen sind als solche gekennzeichnet.Herausgeber:Heinz Kipp, Leiter des Staatlichen Schulamtes für den Landkreis Gießen und den Vogelsbergkreis seit 1997. Lehramtsstudium an Haupt- und Realschulen an der Justus-Liebig-Universität Gießen in den Fächern Mathematik und Physik von 1969 bis 1973. Lehrer an einer Grund-, Haupt- und Realschule mit Förderstufe in Bad Nauheim von 1973 bis 1978. Rektor als Ausbildungsleiter mit erziehungs- und gesellschaftswissenschaftlichem Arbeitsschwerpunkt am Studienseminar für das Lehramt an Grund-, Haupt-, Real- und Sonderschulen in Friedberg von 1978 bis 1983. Pädagogischer Leiter der Peter-Petersen-Schule, Schulformbezogene Gesamtschule der Stadt Frankfurt am Main von 1983 bis 1986. Schulfachlicher Aufsichtsbeamter und stellvertretender Schulamtsleiter im Staatlichen Schulamt für den Main-Taunus-Kreis von 1986 bis 1995.Hans-Joachim Gruel, pensionierter Direktor der Vogelsbergschule in Schotten. Nach seinem Studium des Lehramts an Gymnasien mit den Fächern Deutsch und Politik wurde er Studienrat/Oberstudienrat an Gesamtschulen und Gymnasien in Schlitz, Schotten und Nidda. Anschließend war er Pädagogischer Leiter der Vogelsbergschule in Schotten, bevor er 2002 bis zu seiner Pensionierung ihr Direktor wurde.Weitere Tätigkeiten:Seit 1997 Koordinator des Netzwerks "Voneinander Lernen"Seit 1997 Mitarbeit in einer Vielzahl europäischer Projekte und Vorhaben Seit 1997 Mitarbeit in der Lehreraus- und FortbildungEmpfohlen für: Lehrerinnen und Lehrer, die sich für den Schulleitungsposten interessieren oder sich bereits dafür beworben haben.

Anbieter: buecher
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot